Rufen Sie mich an: 07221 - 22011 oder senden Sie mir eine Nachricht

Der Schwerpunkt meiner Arbeit ist die Selbstbegegnung auf der Grundlage der Identitätsorientierten Psycho-Trauma Arbeit mit dem Anliegen (IoPT) nach Prof. Dr. Franz Ruppert.

Gleichzeitig fließen theoretisches & praktisches Wissen aus der Körpertraumatherapie „Somatic Experiencing“ nach Peter Levine in meine
psychologische Begleitung mit ein.


Durch das Verweben dieser verschiedenen traumatheoretischen Modelle wird ein traumalösender und bindungsorientierter Prozess möglich.

Selbstbegegnung - Was ist das?


In Selbstbegegnungsprozessen gehen wir mit uns selbst in Resonanz. Wir kommen uns auf die Spur… Unseren Gedanken, unseren Gefühlen,
unseren Empfindungen und unserem Handeln. Hierdurch werden unsere inneren Strukturen sichtbar (und somit wandelbar).

Es geht um Themen wie 

  • „Wo stehe ich gerade“
  • „Was ist da in mir los?“
  • „Was will ich?“
  • Was brauch ich für ein gutes Leben“
  • „Was verhindert es, blockiert es?“


Meist gilt es eine Blockade zu überwinden. Auf der Grundlage von IoPT und mit dem Wissen um psychische Spaltungsprozesse wird dies
möglich; wirksam und nachhaltig.

Jeder Mensch ist einzigartig und von Anfang an „ausgestattet“ mit ureigenen Fähigkeiten, Möglichkeiten, Qualitäten und Energien.

In dieser Ursprünglichkeit ist er mit sich verbunden, will leben, wachsen und seine Potentiale entfalten.

„Zurück zu meinem bedingungslosen ja meines Daseins“


Lebendigkeit – Vertrauen – Inspiration – Freude und Klarheit – Individualität – liebevoll handeln – gute Beziehungen – Berührungen genießen – Angst verlieren – Zufriedenheit – leben anstatt überleben 

Weitere Informationen

Ergänzende Literatur:


Franz Ruppert:
"Frühes Trauma", Klett-Kotta Verlag
"Trauma, Angst und Liebe", Kösel Verlag
"Symbiose und Autonomie", Klett-Cotta Verlag
"Seelische Spaltung und innere Heilung", Klett-Cotta Verlag
"Trauma Bindung und Familienstellen", Klett-Cotta Verlag
"Verwirrte Seelen", Kösel Verlag
"Mein Körper, mein Trauma, mein Ich", Kösel Verlag
"Wer bin Ich in einer taumatisierten Gesellschaft?", Klett Cotta Verlag

sowie:
"Zurück in mein Ich", Vivian Broughton, Green Balloon Publishing
"the heard of things", Vivian Broughton
"Der Feind im Innern", Michaela Huber, Junfermann Verlag
"Das verbannte Wissen", Alice Miller, Suhrkamp Verlag
"Wie die Seele entsteht", Unser psychisches Leben vor, während und nach der Geburt,
Ludwig Janus, Mattes Verlag Heidelberg
"Er hat nie darüber geredet", Schmidbauer (Kriegstraumata)
"Und tief in der Seele das Ferne", Katharina Elliger (Flucht, Vertreibung)
"Seelenmord", Ursula Wirtz (Inzest)
"Das Gedächtnis des Körpers", Joachim Bauer
"Der Lilith Komplex" oder "Die dunkle Seite der Mütterlichkeit", Hans-Joachim Maaz, dtv